Schützenverein Tannroda e.V. ...Online...


 Offizielle Homepage des
Schützenverein Tannroda

          anlässlich des
  15 jährigen Bestehens

          17. Juni 1990 
                  bis 
          17. Juni 2005


                                  Chronik des Schützenverein
               
Jahr 1993


                    2. Schützenfest in Tannroda vom 18. Juni - 2o. Juni 1993

              

                                       Schützenverein Tannroda 1993


 Programm des 2. Schützenfest 
 des Schützenverein Tannroda
  vom 18. Juni - 2o. Juni 1993

 




2o:oo Uhr Tanz für jung
und alt mit der
Gruppe Flair

21:3o Uhr Fackelumzug,
organisiert durch
die FFW Tannroda



 
 o9:oo Uhr Königschießen in der Sandgrube Tannroda

1o:oo Uhr Bundes
Programm auf der Festwiese mit
Karussell, Schieß-und
Losbude, Böllerkanone

14:3o Uhr Ein volkstümlicher
Nachmittag mit den
Ehringsdorfer Musikanten

2o:oo Uhr Krönungsball
mit den
Ehringsdorfer Musikanten 
und einer großen Überraschung




 o9:oo Uhr Frühschoppen im Festzelt auf der Festwiese

14:oo Uhr Großer Festumzug
mit den Schützenvereinen
Tannroda,
Bad Berka,
Rudolstadt, Hilden und den
Böllerschützen Goddelsheim.
Anschließend spielen die
Ehringsdorfer Musikanten
und der 
Spielmannszug Mellingen

    Für Getränke, Kaffee und Kuchen ist reichlich gesorgt. Der Rost brennt den ganzen Tag.

Bernd Eismann schoss
in Tannroda am Sonnabend
im wörtlichen Sinn den Vogel
ab und wurde damit zum
Schützenkönig des zweiten
Tannrodaer Schützenfestes.

Zusammen mit seiner Ehefrau Martina wurde er am Abend beim großen Schützenball gekrönt.

Zu seinen Flügeladjutanten schossen sich Ralf Schalles (linker Flügel) und Rudolf Umbreit (rechter Flügel).

       Hier nun das Ergebnis
des diesjährigen Königschießen


                                      linker Flügel 1. Adjutant Ralf Schalles
                                     rechter Flügel 2. Adjutant Rudi Umbreit
                                           Kopf des Adler Horst Thymian
                                           Schweif des Adler Heinz Rank


2. Schützenkönig 1993

     Bernd Eismann


Schützenkönig 1993
Bernd Eismann &
Frau Martina
(Bild mitte) links
vom Königspaar  
1. Adjutant Ralf
Schalles und rechts
2. Adjutant
Rudi Umbreit


Es ist vollbracht
Bernd Eismann ist neuer
Schützenkönig 1993

Bernd Eismann, von Beruf Dachdecker und seit Gründung des Vereins im Jahre 199o Mitglied, muss nun nach eigenen Angaben ,,ein bis zwei Fässer Bier und ein ordentliches Abendbrot für die anderen Schützen ausgeben,,

So schlimm wie in den alten Bundesländern schlage die Erringung des Königstitels noch nicht auf die Haushaltkasse, bekannte seine Hoheit.

                                                                                                                Text: HK  TLZ

                  

Tannroda Schützenkönigspaar Bernd und Martina Eismann zeigten sich auch auf dem Tanzparkett in Form.                                                                           Foto: TLZ/Kille


                        Pünktlich zum Festumzug kam der Sonnenschein

                       Trachten und Uniformen sorgten für Farbenpracht

Pünktlich schob Petrus
am Sonntagnachmittag
für den Festumzug beim
Schützenfest die Wolken
beiseite und ließ die
Sonne strahlen.

Alle am dichtgesäumten Straßenrand waren sich einig: Solch ein herrliches Fest hatten wir lange nicht.

Für Farbe im Festumzug hatten die verschiedenen Uniformen der Schützenvereine aus Weimar, Bad Berka sowie Hilden (bei Düsseldorf) gesorgt, ebenso wie die Frauen des Tannrodaer Schützenvereins, die Thüringer Trachten trugen, und die Böllerschützen aus Rudolstadt.

Mit einem Salutschießen auf dem Sportplatz endete der Festtag. Als ,,absoluter Höhepunkt,, war von vielen jedoch das 2o minütige Feuerwerk am Samstagabend gewertet worden.

Das lockte auch den letzten Tannrodaer hervor und natürlich die 5oo bis 6oo Aktiven aus dem Festzelt.

Das die Stimmung so gut war, schrieb Hartmut Wagner, Vorsitzender des Schützenvereins, überwiegend den Ehringsdorfer Musikanten zu.

Für die Tannrodaer Schützen ein stiller Triumph: Schützenkönig war mit den Dachdecker Bernd Eismann wirklich ein Tannrodaer und noch dazu ein Gründungsmitglied des Vereins geworden.

           Um darauf anzustoßen, wurden 22 Hektoliter Bier gebraucht.

Rundum begeistert waren
die Mitglieder des
Schützenvereins über das
dreitägige Fest am
vergangenen Wochenende.
Höhepunkt bildete der
große Festumzug am
Sonntag, an dem auch das
Schützenkönigspaar  Bernd
und Martina Eismann
teilnahmen.   Foto: epa


43 Mitglieder zählt der
Schützenverein Tannroda,
darunter auch aus Nachbarorten.
Sie sorgten unter Leitung  des
Vereinsvorsitzenden Hartmut
Wagner im Foto rechts außen
mit ihren Schützenfest am
Wochenende für dreitägigen
Trubel in der Stadt.    
                           Foto: N. Schwarz


                                

                                                                    Seite2